Salitritt-Ortstock

17.09.2017

Salitritt-Ortstock

sehr gute Kondition

Der Salitritt ist ein steiler, abschüssiger Jägerweg in den Jägerstöcke auf dem Urnerboden. Hilfreich sind die Ketten im Einstieg zum Couloir, später geht es über urchig, steile Grasbänder dem Saligipfelkreuz entgegen. So sieht die Welt er Steinadler also aus! Nach dem interessanten Aufstieg, steigen wir ein paar Höhenmeter Richtung Glattalp ab und traversieren anschliessend zum Ortstock. Runter nach Braunwald sind wir froh, dass nun der Höhenmeter nur noch abwärts zeigt und dies auf einem einfachen Wanderweg!

Sfr. 180.-
Leitung: 
bergzyt, Heiri Furter, Bergführer SBV
Treffpunkt: 

Sonntag, 17. September 2017 um 7.17 Uhr am Bahnhof Linthal

Anforderungen: 
Kondition für 9 Stunden wandern und maximal 1800 Höhenmeter Aufstieg. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Leichte Klettererfahrung nötig.
Lunch / Zwischenverpflegung: 
Für den Lunch und die Zwischenverpflegung sind Sie selber besorgt.
Kosten: 

CHF 180.– pro Person
Im Preis enthalten sind: Führung mit dipl. Bergführer SBV
Nicht enthalten sind: Reise, Bahn, Lunch / Zwischenverpflegung, Mietmaterial

Werden sie gleich SAC-Mitglied
Versicherung: 
Eine ausreichende Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Wir empfehlen den Gönnerbeitrag der REGA.
Anmeldung und Zahlung: 
Gerne erwarten wir Ihre Anmeldung telefonisch oder per e-mail. Bitte bezahlen Sie die Kosten bar bei der Durchführung der Wanderung.
Teilnehmer ohne SAC Ausweis bezahlen pro Nacht einen Mehrpreis von Fr. 10.-.
Durchführung: 
Es werden die aktuellen Wetterverhältnisse berücksichtigt. Die Durchführung wird 2 Tage vor der Tour bekannt gegeben.
Materialliste / Ausrüstung
  • Zwischenverpflegung / Lunch
  • Wind- oder Regenjacke
  • Teeflasche
  • Sonnenhut
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Rucksack (30-35lt) mit Regenhülle
  • Reservekleider
  • Regenschirm
  • Mütze und Handschuhe
  • Kleidung geeignet für Bergtouren
  • Faserpelz oder Primaloft Jacke
  • Bergschuhe
  • Anseilgurt
  • Helm
  • Wanderstöcke
  • Evtl. Fotoapparat
  • Evtl. Feldstecher